Auswertung / Abschlußbericht 2012

AKTION SCHULTÜTE
im Landkreis Fürstenfeldbruck
für Schulanfänger 2010



Auswertung / Abschlußbericht 2011

AKTION SCHULTÜTE
im Landkreis Fürstenfeldbruck
für Schulanfänger 2010



Auswertung / Abschlußbericht 2010

AKTION SCHULTÜTE
im Landkreis Fürstenfeldbruck
für Schulanfänger 2010

Erfolgreicher Abschluss der Aktion Schultüte 2010!

Bereits im Frühling wurden großflächig Flyer verteilt und über die Kindergärten und sonstigen schulvorbereitenden Einrichtungen, sowie alle Grundschulen, versucht alle Einschulungskinder, bzw. deren Eltern zu erreichen. Auch beim Gemeindefest der Erlöserkirche machte die Diakonie mit ihrem Stand auf die Aktion Schultüte aufmerksam. Der Verein ISB veranstaltete am Stand eine Tombola, deren Erlös auch für die Aktion Schultüte bestimmt war. Der Aufrechte Gang veranstaltete einen Sonderverkaufsaktion im Gebrauchwarenzentrum zu Gunsten der Aktion Schultüte. Weiterhin gab es Unterstützung durch die Jugendsozialstiftung Dr. Bernd und Arnhild Rieder aus Gröbenzell.

Hilfeleistung Die Aktion ist mittlerweile sehr bekannt und wurde 2010 noch mehr wahrgenommen als in den beiden Jahren zuvor. So wandten sich um 25 % mehr Familien als im Jahr zuvor an die auszahlenden Stellen. So wurden bis zum heutigen Tag an insgesamt 84 Familien in denen 198 Kinder leben insgesamt € 12.009,25 Spendenmittel ausbezahlt. Von September bis Ende Oktober kamen die Hilfesuchenden zu den o.g. Auszahlungsstellen und brachten die notwendigen Belege mit. Die Bedürftigkeit wurde anhand der Unterlagen geprüft und die Zweckgebundenheit der Ausgaben durch Prüfung der Belege sichergestellt.

 

Es sind oft kinderreiche Familien und es sind knapp die Hälfte alleinerziehende Familien, die die Unterstützung benötigen und auch wahrnehmen.

Eine deutlicher Trend der Aktion Schultüte 2010: mehr Hilfebedürftige mit Arbeitsstelle im Niedriglohnbereich, bzw. Familien, die aufstockend ALG II erhalten, obwohl sie Vollzeit arbeiten. Von 84 Familien waren hiervon 27 betroffen. Die Zusammenarbeit mit den Schulen und Kindergärten, mit Kirchengemeinden und vielen anderen Diensten und Einrichtungen war sehr gut. Das Aktionsbündnis hofft auf Unterstützung durch Spenden, die wirklich ausschließlich Einschulungskindern aus armen Familien zugute kommen.



Auswertung / Abschlußbericht 2009

AKTION SCHULTÜTE
im Landkreis Fürstenfeldbruck
für Schulanfänger 2009

Erfolgreicher Abschluss der Aktion Schultüte 2009!

Im Namen der Familien und Schulkinder danken wir allen Helfern und Spendern der Aktion. Die Verteilung der Spendenmittel an die bedürftigen Familien mit Einschulungskindern erfolgte von Sept. bis Ende Oktober 2009 an drei Stellen im Landkreis:

  • Bei der Diakonie Fürstenfeldbruck: Hier erfolgte die Abwicklung der Aktion mit tatkräftiger Unterstützung durch die ehrenamtlichen Mitarbeiter vom Verein ISB e.V. (Initiative zur Selbsthilfe für Betroffene mit geringem Einkommen).
  • Beim Gebrauchwarenzentrum Puchheim des Vereins Aufrechter Gang e.V. in der Hügelstr. 9 in Puchheim.
  • Beim Sozialdienst Germering.

Die Hilfesuchenden kamen zu den Auszahlungsstellen und brachten die notwendigen Belege mit. Insgesamt konnte  64   Familien mit  79 Einschulungskindern geholfen werden!
Die Bedürftigkeit wurde anhand der Unterlagen geprüft und die Zweckgebundenheit der Ausgaben anhand der Belege sichergestellt.

Spendenmittel
Für die Aktion Schultüte wurden umfangreiche Spendenmittel zur Verfügung gestellt, u. a. durch folgende Spender:

  • SZ Adventskalender
  • Sparkassenstiftung Fürstenfeldbruck
  • Ökumenische Nachbarschaftshilfe Fürstenfeldbruck und Emmering
  • Staatliches Schulamt Fürstenfeldbruck
  • Gewinn-Sparverein der Sparda –Bank München e.V.
  • Jugendsozialstiftung der Familie Rieder in Gröbenzell
  • H&B Containerdienst GmbH Puchheim
  • Und zahlreiche private Einzelspender

Es wurden insgesamt   € 8.110,26 an Spendenmitteln ausgezahlt. Davon
€ 3.765,06       in Fürstenfeldbruck
€ 3. 35,25        in Puchheim
€ 1.309,95       in Germering

 05.02.2010

__________________________________________________

 


Aktion Schultüte 2011

Presseinformation 04.03.2011


Nach der Reform ist vor der Reform! Einschulungskinder aus Hartz IV Familien brauchen weiterhin Unterstützung.

Nach einem quälend langen Verfahren und einer schweren Geburt ist nun endlich die Reform des SGB II mit einer Neuregelung zu den Regelsätzen und Bildungsgutscheinen für Kinder beschlossen worden. Leider ist die Situation von Kindern, speziell zur Einschulung, kaum verbessert worden, sondern eigentlich verschlechtert. Es sind nun € 70 für jedes Schulkind im ALG II Bezug vorgesehen (anstatt wie bisher 100 €), weitere 30 € für Aufwendungen im Lauf des Schuljahres. Für eine bescheidene aber angemessene Erstausstattung für ABC Schützen ist das nach wie vor viel zu wenig! Gerade Kinder aus Familien, die von Langzeitarbeitslosigkeit betroffen sind, ist der Start zu einer guten Schulausbildung von größter Wichtigkeit. Und von den verbleibenden € 30 ist an Nachhilfe und Schulausflüge eigentlich auch kaum zu denken. Auch in 2011 möchten deshalb der Aufrechte Gang, der Sozialdienst Germering, die Arbeitslosenselbsthilfe ISB e.V. und das Diakonische Werk Kindern aus armen Familien die Einschulung erleichtern. Wie schon die letzten Jahre, werden in Zusammenarbeit Spenden gesammelt und im September an die bedürftigen Familien verteilt. In Germering beim Sozialdienst, in Puchheim beim Gebrauchtwarenzentrum und in Fürstenfeldbruck bei den Sprechstunden vom ISB e.V. im Mehrgenerationenhaus können die betroffenen Familien Hilfe in Form von Spendenmitteln für ihre Erstklässler bekommen. Die Kindergärten und die Grundschulen werden in Kürze die neuen Flyer erhalten, um die Eltern mit Einschulungskindern zu informieren. Anfang April zur Schuleinschreibung sollten nach Möglichkeit alle Eltern den Flyer bekommen. Wie immer hat der Flyer zwei Seiten: es werden potenzielle Spenderinnen und Spender angesprochen oder eben Familien, die sich in der entsprechenden bedürftigen Einkommenslage befinden. Wichtig ist, dass die Eltern die Belege ihrer Einkäufe sammeln, damit sie die Spendenzuschüsse bekommen können.


  • - Gebrauchtwarenzentrum des Aufrechten Gangs in Puchheim, Hügelstr. 11, 82178 Puchheim Tel. 089 / 800 847 92 aufrgang@aol.com, 
  • - ISB e.V. – Initiative zur Selbsthilfe für Betroffene mit geringem Einkommen , Buchenauer Str. 28, 82256 FFB ,                              Tel. 08141 / 387 401, www.isb-ffb.de.
  • - Sozialdienst Germering e.V. ,  Planegger Str. 9/III ,  82110 Germering ,  Tel: 089/84 48 45 ,  Fax: 089/840 47       www.sozialdienst-germering.de.
  • - Diakonie FFB Soziale Dienste , Buchenauer Str. 38 , 82256 FFB , Tel. 08141 / 150 63-0 , Fax 08141 / 150 63-19, sozialedienste@diakonieffb.de.



Aktion Schultüte 2010

Presseinformation


Mehr Chancengleichheit für Familien mit geringem Einkommen: 

ABC Schützen mit schwierigen Startbedingungen. Die Aktion Schultüte hilft auch 2010

Auch zum Schulanfang 2010 starten der Aufrechte Gang e.V., der Verein ISB (Initiative zur Selbsthilfe für Betroffene mit geringem Einkommen) und die Diakonie Fürstenfeldbruck wieder mit der „Aktion Schultüte“. Sie richtet sich an Familien von ABC Schützen, die zu den Geringverdienern gehören, im ALG-II-Bezug stehen oder über ein vergleichbares Einkommen verfügen. Für die Erstausstattung von ABC-Schützen werden ca. 200.- bis 250.- € benötigt, um Schulranzen, Hefte, Stifte, Turnsachen usw. einzukaufen. Trotz einer Anhebung der Regelsätze und der Einführung eines Schulstarterpaketes reichen die gesetzlichen Ansprüche für den Schulstart bei Weitem nicht aus. Kinder, die aus Familien kommen, die von Armut und Arbeitslosigkeit betroffen sind, haben somit schlechtere Startbedingungen in ihre Schullaufbahn.

Bei der Aktion Schultüte hatten schon im letzten Jahr (2009) der Aufrechte Gang e.V., der Verein ISB und das Diakonische Werk zusammen mit weiteren Einrichtungen Geld gesammelt und gezielt an die Familien verteilt, die zum Schulstart in finanziellen Nöten waren. Insgesamt wurden an 64 Familien mit 79 Einschulungskindern € 8.110,26 ausbezahlt. Die Initiatoren der Aktion Schultüte unterstützen durch das Sammeln und das Auszahlen von Spendengeldern ganz konkret Kinder, die in diese staatliche Versorgungslücke fallen. Zugleich ist die Aktion ein Beitrag für mehr Chancengleichheit auf Bildung für Kinder aus Familien in prekären Lebenslagen im Landkreis Fürstenfeldbruck.

Auch für dieses Jahr konnten schon einige Spender gewonnen werden. Jede weitere Unterstützung ist sehr willkommen.


Spendenkonto 311 003 65 Aufrechter Gang e.V. BLZ 700 530 70 Sparkasse Fürstenfeldbruck, „Aktion Schultüte“, oder

Spendenkonto 506362 ISB e.V. BLZ 701 633 70 VR-Bank Fürstenfeldbruck.


Ab Schuljahresbeginn können sich betroffene Eltern von Einschulungskindern aus dem Landkreis Fürstenfeldbruck an das Gebrauchtwarenzentrum Puchheim, den Verein ISB (Fürstenfeldbruck), das Diakonische Werk Fürstenfeldbruck, am die Gemeinde Gröbenzell oder an den Sozialdienst Germering wenden- je nachdem wo sie wohnen. Dann kann gegen Nachweis der Bedürftigkeit und entsprechende Belege über Kauf von Schulsachen aus dem Spendentopf geholfen werden. Ab Schuljahresbeginn werden an den genannten Stellen Termine vergeben.

Anmeldungen: beim

Aufrechten Gang im Gebrauchtwarenzentrum Puchheim unter 089 / 80084792,  beim

ISB e.V. Fürstenfeldbruck unter 08141/387 401,  beim

Sozialdienst Germering unter 089 / 84 48 45 oder an die Gemeinde Gröbenzell unter 08142/505 - 0.

Weitere Informationen auch unter  www.aktion-schultuete-ffb.de



Aktion Schultüte 2010 im Landkreis Fürstenfeldbruck für Schulanfänger 

In den letzten 2 Jahren konnten wir mit der Aktion Schultüte 184 bedürftigen Familien und dabei 339 Kindern im Landkreis Fürstenfeldbruck den Schulanfang erleichtern. Trotz gesetzlicher Veränderungen ist die finanzielle Situation besonders zum Schulanfang für Kinder aus Familien im ALG II Bezug oder vergleichbarer Situation auch in 2010 völlig unzureichend. Das betrifft insbesondere die Einschulung!

 Ziel der  Aktion Schultüte:

Der Schulanfang verursacht bei Familien mit geringem Einkommen (z.B. ALG II) große Probleme. Im Regelsatz für ALG II sind weiterhin keine Mittel für Schulbedarf und Bildung vorgesehen, denn der Regelsatz orientiert sich am Bedarf eines Erwachsenen. Das beschlossene „Schulstarterpaket“ seit 2009 ist ein erster Schritt in die richtige Richtung – reicht aber keinesfalls aus. Deshalb wollen wir diesen Menschen Mittel zur Verfügung stellen, damit der erste Schultag der Kinder unvergessen für sie bleibt. Die Kinder brauchen zur Einschulung:

  •  Schulmaterial laut Listen der Schulen
  •  Notwendige Bücher

  •  Erstausstattung für ABC Schützen
  •  Materialgeld für Schulen und Kurse

Deshalb brauchen wir Ihre Spende!

Unterstützen Sie die Aktion Schultüte, damit unsere Kinder im Landkreis einen guten Start ins (Schul)-Leben haben.

Spendenkonto beim Verein Aufrechter Gang e.V.:
Kontonummer: 31100365
Bankleitzahl: 700 530 70     ( Sparkasse Fürstenfeldbruck )

Spendenkonto beim Verein ISB e.V.:
Kontonummer: 506362
Bankleitzahl: 701 633 70     ( VR-Bank Fürstenfeldbruck )

Weitere Beteiligte der Aktion:
Caritas FFB, Gemeinde Gröbenzell, Germeringer Insel, Sozialdienst Germering, und andere…

Weitere Informationen:
Aufrechter Gang Tel. 089 / 800 84 72 sowie ISB e.V. FFB Tel. 08141 / 38 74 01 und
Diakonisches Werk FFB Tel. 08141 / 32 96 25,

www.aktion-schultuete-ffb.de

Abwicklung 2010

Abwicklung / Auszahlung in Fürstenfeldbruck

Die Abwicklung (Auszahlung der Spendenunterstützung) wird in diesem Jahr für Fürstenfeldbruck von uns, der ISB e.V. --Initiative zur Selbsthilfe für Betroffene mit geringem Einkommen durchgeführt.

Auszahlungszeitraum: vom 15.09.2010 bis 29.10.2010.

Terminvergabe: Montag bis Mittwoch, und Freitag von 8.00 – 9.00 Uhr
(telefonisch) unter 08141 – 387 401 (ISB).

Auszahlung: Montag bis Mittwoch, und Freitag von 9.00 – 12.00 Uhr
(Termine) und 14.00 – 16.00 Uhr.

Auszahlungsort: LiB Mehrgenerationenhaus im Stadtteilzentrum FFB-West
Untergeschoss. Wo sich auch die Brucker Tafel befindet.
Am Sulzbogen 56, 82256 Fürstenfeldbruck

Vorabinformationen unter der ISB-Rufnummer 08141 – 378 401 oder per eMail an AktionSchultuete@isb-ffb.de .

Um eine zügige Abwicklung und Prüfung der Unterlagen zu gewährleisten ist es unbedingt erforderlich, dass bei der Terminvergabe sämtliche erforderlichen Unterlagen schon vorliegen.

Vorraussetzungen für einen Zuschuss:

  • Nur Einschulungskinder.
  • Geringes Einkommen. Hartz-IV- / Sozialgeldempfänger, sogenannte Aufstocker, Geringverdiener und Personen mit vergleichbarem Einkommen.
  • Nur Familien innerhalb des Landkreises.
  • Auszahlung nur gegen (angesammelte) Belege und mit vereinbartem Termin.


Bringen Sie bitte deshalb mit:

  • Quittungen und Bons über den Einkauf der Schulsachen.
  • Schullisten und Quittungen der Schule.
  • Verdienstbescheinigung oder ALG II-Bescheid.


Bitte vorher unbedingt Termin vereinbaren!

Weitere Auszahlungsstellen für die Aktion Schultüte 2010 werden sein:

-  In Puchheim ist wieder der Aufrechte Gang im Gebrauchtwarenzentrum als Ansprechpartner zuständig.

-  Gröbenzeller Familien werden direkt über die Gemeinde/die Rieder-Stiftung unterstützt. 

________________________________________________________________________________________________